Sieg gegen Pulheim im ersten Testspiel

Ex-Pulheimer Benjamin Blauen feierte ein gelungenes Debüt gegen seine ehemaligen Kollegen
Ex-Pulheimer Benjamin Blauen feierte ein gelungenes Debüt gegen seine ehemaligen Kollegen

 

 

Trotz strömenden Regens konnte die "neue" Germania ihr erstes Testspiel der Vorbereitung gegen den Pulheimer SC knapp, aber verdient mit 3:2 (1:0) gewinnen.

Die erste Trainingswoche ist beendet am Geyener Bach, durchaus erfolgreich.

 

Am vergangen Sonntag zeigte die Truppe um Neu-Trainer Björn Effertz erstmals ihr können vor heimischen Publikum und konnte gleich im ersten Test der Saison für ein kleines Erfolgserlebnis sorgen.

Vor doch recht zahlreich erschienenen Zaungästen präsentierte sich die Germania zudem erstmals in "neuem Kleid" von Ausrüster und Sportartikel Hersteller Puma, der künftig auch alle Mannschaften der Germania ausstatten soll. Weiterhin erhalten blieb den Rot-Weißen Hauptsonsor und Partner Lifta, der auch in der kommenden Spielzeit die Brust der Trikots schmücken wird.

 

Geyen begann stark, erspielte sich nach wenigen Minuten bereits ein Chancenplus sowie die Feldüberlegenheit und ließ bis auf einen Schuss auf das Tor von Jung-Torwart Felix Klein (20), nahezu über die koplette erste Hälfte nichts zu.

Folgerichtig ging Geyen durch Rückkehrer Hendrik Wawers nach einem gelungenem Angriff nach einer halben Stunde in Führung. Einige gute Einschussmöglichkeiten liessen die Bächler jedoch aus und gingen daher mit einer knappen Führung in die Pause.

 

Effertz wechselte auf mehreren Positionen, brachte unter anderem USA Rückkehrer Norman Ubber für Tobias Zukowski und Timon Kacir für den erst 19 jährigen Alexander Pesch, der auf der Innenverteidiger Position ein starkes Spiel ablieferte.

 

Nach dem Wechsel genügte die einzige starke Phase der Gäste um das Spiel kurzzeitig zu drehen.

 

Nach einer vermeidbaren Standardsituation aus 40 Metern, offenbarte die Geyener Hintermannschaft erstmals Defizite in der Zuordnung und ermöglichte Pulheim somit zunächst den Ausgleich und nur wenig später die schmeichelhafte Führung. 

 

Nach und nach nahmen die Hausherren das Heft jedoch  wieder in die Hand und glichen durch den eingewechselten Michael Prowaznik zunächst aus ehe der ebenfalls eingewechselte Koni Schütter das Siegtor kurz vor Abpfiff erzielen konnte.

 

Torschütze Michael Prowaznik: "Es war schon wie ein kleines Derby, auch wenn es ein Testspiel war. Ich glaube wenn es heißt, Geyen gegen Pulheim will jeder der auf dem Platz steht gewinnen. Um so schöner, dass es bei unserer Premiere gleich geklappt hat. Wir hatten alle schwere Beine vom Training aber es hat sich gelohnt. Es ist einfach schön jetzt hier zu sein und Gas zu geben, alle ziehen an einem Strang!"

 

Trainer Björn Effertz: "Nervös waren wir nicht, aber allen war klar das uns ein Sieg den Start in die Vorbereitung um ein vielfaches erleichtern würde. Heute war das schon eine sehr gute Leistung für den ersten Test, auch wenn das Ergebniss knapper aussieht als es war. Trotzdem gibt es ohne Ende zu tun. Wir haben gerade erst begonnen und haben noch sehr viel falsch gemacht. Es gibt vieles zu verbessern, aber was ich sehen wollte habe ich gesehen von daher können wir zufrieden sein."

 

Diese Woche steht nach den regulären Einheiten ein Trainingslager am Wochenende auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag bittet Effertz seine Spieler drei mal täglich zum Training.

Als Abschluss des Trainingslagers wird am Sonntag 13.07.2014 um 15:00 Uhr ein Auswärtsspiel gegen den Kölner A-Ligisten CfB Ford Niehl auf dem Kunstrasen in Niehl ausgetragen. (bitte beachten, dass sich der Austragungsort geändert hat und nicht in Geyen ist. die Red.)

 

Wir wünschen unserer Mannschaft auch für die kommende Woche viel Erfolg.

Euer Germania Geyen Team

AUFSTELLUNG:

 

1 Klein, 7 Schub (C) (73.Min. 8 Schütter), 12 Breuer (70.Min. 15 Pesch), 15 Pesch (45.Min. 4 Kacir),

16 Wawers, 17 Weber (78.Min. 14 Mayrhörmann), 18 Zukowski (45.Min 11 Ubber), 22 Faragi,

24 Blauen, 27 Arzten (62.Min. 9 Prowaznik), 29 Fuchs

 

 

TORE:

 

1:0        16 Wawers

2:2         Prowaznik

3:2         8  Schütter

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Austin Mickley (Freitag, 03 Februar 2017 02:31)


    I wanted to thank you for this good read!! I certainly loved every bit of it. I have got you book marked to look at new things you post�

  • #2

    Erminia Correia (Samstag, 04 Februar 2017 04:47)


    Hey! This is kind of off topic but I need some advice from an established blog. Is it very hard to set up your own blog? I'm not very techincal but I can figure things out pretty fast. I'm thinking about making my own but I'm not sure where to start. Do you have any tips or suggestions? With thanks

  • #3

    Tasia Truss (Samstag, 04 Februar 2017)


    First of all I want to say fantastic blog! I had a quick question that I'd like to ask if you don't mind. I was curious to know how you center yourself and clear your head prior to writing. I've had a hard time clearing my thoughts in getting my ideas out there. I do enjoy writing however it just seems like the first 10 to 15 minutes are generally wasted just trying to figure out how to begin. Any suggestions or hints? Many thanks!

  • #4

    Gabriel Waid (Sonntag, 05 Februar 2017 02:10)


    No matter if some one searches for his necessary thing, thus he/she wants to be available that in detail, thus that thing is maintained over here.