Niederlage in der 90. Minute

Im Duell zweier Absteiger konnte sich unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag nicht gegen den Efferener BC durchsetzen.

Bereits nach einer Minute konnte sich die Mannschaft um Trainer Christoph Seick glücklich schätzen, dass der Gegner nicht schon in Führung ging. Torhüter Tobias Kamen konnte den Rückstand aber mit einer guten Parade verhindern.

In der Folge ist die Mannschaft aber aufgewacht und verteidigte wesentlich besser und zeigte auch die deutlich bessere Spielanlage. Gute Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte eröffneten vielversprechende Chancen. Eine davon nutzte Stürmer Sascha Becker per Direktabnahme nach 15 Minuten zur Führung.

Trotz der Führung gab unser Team in der Folge den Ton an und erspielte sich weitere Möglichkeiten die allesamt ungenutzt blieben.

 

Nach einer halben Stunde gelang dem Gastgeber dann der überraschende Ausgleich. Nach einem langen Ball des Efferener Schlussmann, konnte nicht aus der Gefahrenzone abgewehrt werden und landete vor den Füßen des Effereners Thomas Wagner, der den Ball aus 25 Metern unhaltbar ins lange Eck schoss.

 

Unbeeindruckt spielte die Mannschaft ihr Spiel weiter. So war es der Efferener Torhüter, welcher seine Mannschaft vor dem erneuten Rückstand bewahrte. Insbesondere der Weitschuss in der 35. Minute durch Fabian Kamen konnte gerade noch über die Latte pariert werden.

 

Mit einem 1:1 ging es dann in die Pause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit ließ die Reserve hochkarätige Torchancen aus. Sascha Becker (55.) und Marc-André Kunze (61.) sowie die eingewechselten Andreas Bazis (73., 75., 80.) und Gökhan Aydogan (83.) scheiterten entweder an Ihren Nerven oder am gegnerischen Torhüter. So war es ausgerechnet in letzter Spielminute ein Abwehrgeschenk, welches die Efferener zum schmeichelhaften spieltentscheidenden Siegtreffer nutzten.

 

Leider hat sich unser Spieler Serhat Yilmaz beim Spiel wohl eine schwere Knieverletzung zugezogen. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung.

 

Christoph Seick:"Schade das wir uns für unseren Aufwand nicht belohnt haben. Wir hatten Torchancen für 3 Spiele. Ich hoffe, dass wir beim Heimspiel gegen Stotzheim das nötige Quäntchen Glück haben und die Tore erzielen."

Dennis Schiffer:"Es ist sehr ärgerlich, dass wir das Spiel aus der Hand gegeben haben und wir uns letztendlich selber geschlagen haben. In manchen Situationen hat die nötige Konzentration gefehlt."

Tobias Kamen:"Ich denke, dass wir über 90 Minuten die bessere Mannschaft waren und die Punkte heute verschenkt haben."

 

Die Germania trifft am kommenden Sonntag um 13 Uhr auf heimischem Geläuf auf die Mannschaft von BC Stotzheim II.


Euer Germania Geyen Team


AUFSTELLUNG GERMANIA GEYEN

 

1 Tobias Kamen, 3 Marc Richter, 4 Marc-André Kunze, 5 Michael Feider, 6 Karl Schulz (82. Min 2 Dominik Seick), 7 Dennis Schiffer, 8 Bastian Wydera,

9 Serhat Yilmaz (65. Min. 12 Gökhan Aydogan), 11 Fabian Kamen (58. Min 10 Andreas Bazis), 14 Tobias Klose, 18 Sascha Becker


TORE:


0:1      18 Sascha Becker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0